[draɪʃtat]

let’s do this!

MoM: Was bisher geschah

Hier kannst Du eine Zusammenfassung der bisher im Stream gespielten Story von Mages of Mystralia nachlesen.

Warum? Naa, nicht jeder hat Zeit alles live zu schauen. Und hier eben nachlesen ist manchmal einfach einfacher. 😉

Falls Du selber spielen möchtest, ab hier: Achtung, Spoiler!


Bisher wurden 2 Stunden und 40 Minuten gespielt.

Prolog (keine gespielte Handlung)

Die Vorgeschichte gibt es ausführlich auch nochmal als Online-Comic, Kurzfassung:

Im Land Mystralia läuft alles wunderbar, dann fällt eine Horde Trolle ein. Sie bringen eine Seuche mit, es gibt viele Opfer in der Bevölkerung. Als Konsequenz wird der eigentlich zu junge Magier Aetius zum König. Erbfolge und so.

Die Seuche, die die Armee der Trolle mitgebracht hat, soll durch deren Ausrottung besiegt werden.

Während der Krieg gegen die Trolle so richtig beschissen für die Menschen läuft schliesst sich der König in der Bibliothek ein, um sein Wissen über Magie zu erweitern. Er ist besessen davon, mehr magische Macht zu gewinnen und entwickelt sich langsam zum Tyrann.

Währenddessen bekommen seine Feldherren es durch Tricks auf die Reihe die Trolle zu besiegen. Yay!

Der König entdeckt Sternenmagie, wird paranoid und radiert ein ganzes Tal mit Dörfern aus weil er glaubt es seien alles Verräter. Sind natürlich keine.

Der ganze Bums eskaliert ziemlich (Comic lesen! 😉) und am Ende wird der König getötet.

Ergebnis:
Magie wird in Mystralia nicht mehr geduldet, magisch begabte Menschen werden eingekerkert oder gleich euthanasiert.

Glücklicherweise sind magische Begabungen selten. Es wird nur ein Magier alle 10 Jahre geboren. Wenigstens etwas…

Einführung (keine gespielte Handlung)

Das Spiel startet mit dem jungen Mädchen Zia, der Protagonistin. Sie stellt fest, dass sie magisch begabt ist, indem sie ihr Elternhaus aus Versehen niederbrennt. Wenig überraschend wird sie aus ihrem Dorf verbannt und flieht in den angrenzenden Wald.

Zusammenfassung Stream 01

Zia trifft im Wald einen seltsamen Typen. Er ist selbst Magier, stellt sich als ihr Mentor vor und schickt sie zu einer Art geheimen Basis der existierenden Magier (Haven), um dort ausgebildet zu werden. Unterwegs findet Zia ein sprechendes Zauberbuch, das ihr bereits Zaubersprüche beibringt.

In Haven angekommen trägt der Mentor Zia auf, den Wald von bösen Mächten zu befreien. Zwei Mini-Bosse später ist der Wald befreit und Zia hat deutlich mehr Magie gelernt. Sprüche lassen sich mit Runen kombinieren, um neue Zauber zu erzeugen.

Wegen der Befreiung des Waldes darf Zia sich zum Dank wieder im Heimatdorf frei bewegen, was durchaus nützlich ist, da die Bewohner hilfreiche Dinge haben oder Hinweise geben.

Nachdem eine plötzliche Sonnenfinsternis auftaucht, wird Zia von dem Mentor auf den Weg zum Sky Temple geschickt. Tatsächlich handelt es sich um ein böses Omen, das irgendwas mit Sternenmagie zu tun hat.

Auf dem Weg zum Tempel finden wir noch einen dunklen Turm, der wohl der Ort ist an dem der König vor 100 Jahren in den Wahnsinn getrieben wurde.

Ende des Inhalts des ersten Streams

Zusammenfassung Stream 02

Zaubern bis der Arzt kommt

Zaubern bis der Arzt kommt

Die große Erkenntnis des zweiten Streams: Das Magiesystem ist der Hammer! Während des Streams haben wir neue Runen gefunden. Dank der Detonation Rune explodieren Zaubersprüche jetzt beim Einschlag, außerdem haben wir eine Rune Random, die bisher genau nichts bringt.

Die interessanteste Rune bisher ist Impact, sie löst beim Aufschlag eines Zaubers einen weiteren aus. Ergebnis: explodierende Elektro-Feuerbälle.

Die Suche nach dem Sky Shard, auf die wir in Teil eins geschickt wurden, gipfelte in einem epischem Kampf gegen den Ice Lizard

Große Echse mit viel Wut im Bauch

Große Echse mit viel Wut im Bauch

Am Ende des Kampfes ist das Viech einfach zu doof und stirbt durch einen Unfall. Definitiv eine sehr coole Art, einen Bosskampf zu beenden. 😄

Der Schwanz der Echse endet in einem Klumpen Sternensplitter, wir rupfen einen raus und gehen zurück nach Haven. Nicht ohne vorher festzustellen, dass noch jemand anderes fleißig dabei zu sein scheint, Sternensplitter zu sammeln. Es gibt also einen Gegenspieler.

In Haven erfahren wir dann, dass Totenbeschwörer durch die andauernde Sonnenfinsternis auch tagsüber zaubern können, was sie natürlich mächtiger macht.

Das Haus der Magierprüfungen ist jetzt offen. Man kann drei Preise gewinnen, einer davon eine Rune. Dafür muss man 12 Wellen von Monstern besiegen. Den dritten Preis konnten wir mit Zia noch nicht einsammeln, da brauchen wir wohl noch ein wenig mehr Erfahrung. 😉

Beim folgenden Magiertreffen kommt es dann, wie es kommen muss: Ein Zauberbuch muss aus dem Grab des Magierkönigs gestohlen werden. Die Magier selber können das nicht, also wen schicken sie dann? Zia, weil alle anderen bekannt sind und direkt verhaftet würden.

Der Tenor ist so ungefähr “Vermutlich geht Zia dabei drauf, aber Yolo.

Also stapfen wir in die Highlands, was grafisch wieder wirklich hübsch gemacht ist. Und damit endet der zweite Teil. Für mich persönlich wird das Spiel mit jedem Mal besser. 😃

Ende des Inhalts des zweiten Streams

Comments powered by Talkyard.